DIE STORY ist einfach. Das Startup RESTUBE wurde 2012 von zwei diplomierten Maschinenbauingenieuren aus Karlsruhe gegründet, die schon immer sehr wassersportaffin waren. Beim Kitesurfen auf dem offenen Meer kam es zu einer brenzligen Situation, bei der sich Christopher Fuhrhop ein kleines, leichtes, persönliches Wasserrettungsgerät gewünscht hätte.

DER REST ist Geschichte: Marius Kunkis und er schrieben ihre Diplomarbeit über das neuartige Produkt um im Anschluss RESTUBE bis zur Marktreife zu entwickeln. Viele namhafte Wassersportler wie beispielsweise Surf-Weltmeisterin Sonni Hönscheid stehen für RESTUBE und helfen dem Team, es weiterzuentwickeln. Die Firma wächst und wächst und steht täglich vor neuen, spannenden Aufgaben.  Dieses Jahr wurde das Produkt offiziell vom VDWS empfohlen und stattete als Safety-Partner 400 Kitesurfer beim härtesten Kitesurf-Rennen der Welt aus. Die Forschung und Entwicklung läuft auf Hochtouren und man darf gespannt sein, was das Jahr 2014 für Überraschungen bereithält.

ENTWICKELT IN DEUTSCHLAND ist jedes Detail von RESTUBE. In enger Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, unseren Teamridern und Profirettern optimieren wir RESTUBE ständig weiter und passen unsere Produkte auf die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen an.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Youtube